»

Feb 24 2010

Definition von Joy of Use

Hallo zusammen!

An unserem ersten Treffen am 11.02.2010 hat Herr Thomaschewski einen allgemeinen Vortrag zu dem Thema Joy of Use gehalten. Die nachfolgende Diskussion zielte größtenteils auf die Definition von Joy of Use hin. Ich möchte daher nun dazu anregen, die im Vortrag verwendete Defintion, hier in diesem Blog weiter zu diskutieren.

Definition Joy of Use

Joy of use ist das freudvoll-genussreiche Erleben der Qualität der Interaktion und der Möglichkeiten, die sich für einen bestimmten Benutzer in einem bestimmten Kontext als Folge des überwiegend unauffälligen, hervorragenden Funktionierens und aufgrund der den Nutzer ästhetisch ansprechenden Gestaltung durch motivierten und den Zielen und Interessen des Nutzers entsprechenden Gebrauch der Software manifestiert.

Beste Grüße aus Dortmund, Gregor Berg

1 Kommentar

  1. Oliver Jury

    Mir fällt dazu folgendes Beispiel ein, da in der Diskussion oft dass IPhone genannt wurde.
    Konkurrent google hat mit dem Android-Handybetriebsystem ein sehr gut nutzbares Produkt erschaffen. Hat man bereits ein Konto (Email, Wave oder was auch immer) bei diesem Anbieter und gibt diese Kontoinformationen bei der Installation an, so werden alle irgendwie nutzbaren Dienste direkt mit dem Handy verknüpft. Das hört sich zwar an der Stelle erstmal sehr technisch an, basiert aber lediglich auf der Angabe von Benutzernamen und Passwort. Um mehr muß man sich ab da an nicht mehr kümmern. Emails, Termine, Kontakte und was man sonst so bei google nutzt hat man also ab da an immer dabei.
    Ich denke man kann dass schon als gutes usability experience gelten lassen, es aber schon unter „Joy of use“ zu deklarieren, damit habe ich meine Probleme.
    Es würde aber trotz allem zu der Definition passen, nur wird sich mit der Zeit ein Gewöhnungseffekt einstellen und ab genau da wird es alltäglich. Selbst wenn die meisten Anwender dann nicht mehr darauf verzichten würden wollen, würde es aber für keine weitere zusätzliche Begeisterung sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>